DARMSTADT   „Cantate!“ ist der Titel einer neuen Darmstädter Konzertreihe, initiiert von Christian Roß, dem Kantor der evangelischen Stadtkirche. „So singt doch einfach“, ruft uns dieser lateinische Imperativ zu. Hinzufügen muss man Audite! Videte! – Hört und schaut! Denn genau dazu rief das vom Kammerchor gesungene erste Konzert der Reihe am Samstag auf. In kleinen feinen Stimmgruppen sangen die 30 Mitglieder des Kammerchors der Stadtkirche Chormusik aus verschiedenen Epochen. Klassiker der Chormusik sowie der Klangzauber weniger bekannter Werke entschwebten in den Chorraum.
 
Mit sattem doppelchörigem Wohlklang Gabrielis eröffnet der Chor ein stilistisch vielfältiges Programm. Klangfarbenreich entfaltet er in Debussys weltlichen Liedern einen bunten thematischen Reigen. Ein faszinierender Höhepunkt ist das Hohelied der Liebe für Frauenchor von Knut Nysted. Darin entfaltet sich die Tonsprache originell in Lautmalereien, schwebenden Vokalisen als Klangteppich für den Bibeltext, gesprochenen Chor-Passagen und Glissando-Effekten. Hier zeigten die Sängerinnen souveräne Beherrschung der Stilmittel.
 
Adventliches dann im zweiten Teil: Der Chor bringt die Weihnachtsmotette von Poulenc rüber in temperamentvoll-fröhlicher Expressivität. In spirituelle Tiefe führt die schwebende Harmonik im Werk des amerikanischen Komponisten Lauridsen, die der Chor expressiv ausdeutet – “O Magnum Mysterium“ in wechselnder harmonischer Beleuchtung.

Der Chor überzeugt mit sicherer Intonation und Reichtum an dynamischen und stimmlichen Gestaltungsmöglichkeiten. Dabei inspiriert Christian Roß seine Sänger zu sauberen Phrasierungen und kultivierter Textausdeutung. Alle Stimmgruppen sind gut besetzt. Leuchtende Soprane, warme Altstimmen, strahlende Tenöre und ein sattes Bassfundament tragen die Zuhörer klangschön in die Adventszeit hinein.

Im Anschluss ans Konzert wurde die Installation „6 Farben“ von Frey-Jansen eröffnet. Sie lässt die Stadtkirche im Laufe der Monate in den Farben des Kirchenjahres erstrahlen. In den Bußzeiten – Advent und Passion – ist die Farbe Violett Sinnbild für Übergang und Verwandlung.

(Darmstädter Echo | 28. November 2011  | von Dorothea Buchmann-Ehrle)