... Wenn Chor und Orchester die Schreckensbilder des Requiems mit Wucht illustrieren, wenn das Kammerorchester den Kriegslärm herbeizitiert, bleibt das Klangereignis doch auf staunenswerte Weise differenziert. Das lag auch an der starken Leistung des Chores, ....

(Darmstädter Echo, 27. November 2018 | von Johannes Breckner)